Tagesgeld Vergleich 2016: Zinsen, Konten und Anbieter einfach vergleichen

Sie sind auf der Suche nach einem geeigneten Tagesgeldkonto, als kurz- oder mittelfristige Geldanlage? Die Redaktion von Tagesgeld.org stellt Ihnen auf dieser Seite einen ausführlichen Vergleich von Anbietern und Konten zum Abruf bereit. Sollten Sie mit der Thematik des Tagesgeldkontos noch nicht vollständig vertraut sein, so empfehlen wir Ihnen einen Blick in unsere nebenstehenden Ratgeber-Artikel zu werfen.

Wählen Sie aus zwei Vergleichs-Tabellen:

Nutzen Sie den 1. Vergleich (Klassische Tagesgeldkonten), wenn Sie ein einfaches Tagesgeldkonto ohne Kündigungsfristen oder zusätzliche Finanzprodukte eröffnen möchten. Der 2. Vergleich (Tagesgeld mit Depot & Girokonto) zeigt Tagesgelder die an weitere Produkte gekoppelt sind, hier erhalten Sie oftmals höhere Zinsen, müssen jedoch beispielsweise eine zusätzliche Depot-Eröffnung vornehmen.


1. Vergleich von klassischen Tagesgeldkonten

Nutzen Sie diese Tabelle, wenn Sie ein einfaches Tagesgeldkonto ohne zusätzliche Konten benötigen. Mit den folgenden Filter-Funktionen können Sie Ihre Suche nach einem passenden Tagesgeld eingrenzen. Lassen Sie sich z.B. nur Konten anzeigen, bei denen mehrmals pro Jahr eine Zinsgutschrift stattfindet oder wählen Sie nur Angebote mit einer Zinsgarantie aus.

Unterjährige Zinsgutschrift

Nur mit Zinsgarantie

Nur deutsche Absicherung

Keine Neukunden-Konten

ZinsenZinsgarantieZinsgutschriftEinlagensicherungDetails
1,10% Bis 100.000€ 4 Monate Monatlich 870,86 Millionen € Zur BankMehr Infos
1,10% Bis 100.000€ 4 Monate Monatlich 870,86 Millionen € Zur BankMehr Infos
1,00% Bis 20.000€ 12 Monate Vierteljährlich 120 Millionen € Zur BankMehr Infos
1,00% Bis 100.000€ 4 Monate Jährlich 1,04 Milliarden € Zur BankMehr Infos
0,90% Bis 1.000.000€ 3 Monate Monatlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,85% Bis 10.000€ 6 Monate Monatlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,80% Bis 20.000€ 4 Monate Vierteljährlich 95,71 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,70% Bis 1.000.000€ Keine Vierteljährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,70% Unbegrenzt Keine Monatlich 100.000 € Zur Bank
0,70% Unbegrenzt Keine Jährlich 100.000 € Zur Bank
0,65% Unbegrenzt Keine Jährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,60% Bis 500.000€ Keine Jährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,60% Bis 100.000€ Keine Vierteljährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,55% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 100.000 € Zur Bank
0,50% Bis 500.000€ Keine Monatlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,50% Unbegrenzt Keine Jährlich 250.000 € Zur BankMehr Infos
0,50% Bis 500.000€ Keine Jährlich 250.000 € Zur BankMehr Infos
0,50% Bis 250.000€ Keine Jährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,50% Bis 250.000€ Keine Vierteljährlich 7,5 Millionen € Zur Bank
0,50% Bis 500.000€ Keine Jährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,45% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 21,131 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,40% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,40% Bis 1.000.000€ Keine Vierteljährlich 618,69 Millionen € Zur Bank
0,35% Unbegrenzt Keine Monatlich 775 Millionen € Zur Bank
0,30% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 419,78 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,30% Unbegrenzt Keine Monatlich 306,07 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,30% Bis 7.500.000€ Keine Jährlich 430 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,30% Bis 100.000€ Keine Jährlich 12 Millionen € Zur Bank
0,30% Bis 250.000€ Keine Jährlich Unbegrenzt Zur BankMehr Infos
0,30% Unbegrenzt Keine Jährlich 19,38 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,25% Bis 500.000€ Keine Jährlich 122.257.000 € Zur BankMehr Infos
0,25% Unbegrenzt Keine Monatlich 459 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,25% Bis 75.000€ Keine Vierteljährlich 95,52 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,25% Unbegrenzt Keine Jährlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,25% Bis 100.000€ 12 Monate Jährlich 240 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,20% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 60 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,20% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 15 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,20% Bis 50.000€ Keine Monatlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,10% Bis 500.000€ Keine Vierteljährlich Unbegrenzt Zur Bank
0,10% Unbegrenzt Keine Monatlich 100.000 € Zur BankMehr Infos
0,05% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 239,16 Millionen € Zur Bank
0,05% Bis 250.000€ Keine Vierteljährlich Unbegrenzt Zur BankMehr Infos
0,05% Bis 10.000€ Keine Monatlich 39,523 Millionen € Zur Bank
0,05% Bis 250.000€ Keine Jährlich unbegrenzt Zur BankMehr Infos
0,01% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 116,95 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,01% Bis 100.000€ Keine Monatlich Unbegrenzt Zur BankMehr Infos
0,01% Unbegrenzt Keine Jährlich 8,408 Milliarden € Zur BankMehr Infos
0,01% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich Unbegrenzt Zur Bank

2. Tagesgeld mit Depot & Girokonto

In dieser Tabelle finden Sie Tagesgeldkonten, die an eine zusätzliche Eröffnung eines Depots oder Girokontos geknüpft sind.

ZinsenZinsgarantieZinsgutschriftEinlagensicherungDetails
3,50% Bis 20.000€ 6 Monate Vierteljährlich 30,31 Millionen € Zur BankMehr Infos
2,50% Bis 20.000€ 12 Monate Vierteljährlich 120 Millionen € Zur Bank
0,60% Bis 100.000€ Keine Monatlich Unbegrenzt Zur BankMehr Infos
0,40% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 42 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,35% Bis 500.000€ Keine Vierteljährlich Unbegrenzt Zur Bank
0,05% Bis 25.000€ Keine Jährlich 1,21 Milliarden € Zur BankMehr Infos
0,05% Bis 250.000€ Keine Jährlich 207 Millionen € Zur BankMehr Infos
0,01% Unbegrenzt Keine Vierteljährlich 7,269 Millionen € Zur BankMehr Infos


Hinweise und Informationen zum Tagesgeld und dem Vergleich

In den obenstehenden Vergleichstabelle haben wir die wichtigsten Kriterien für die Suche nach einem geeigneten Konto abgebildet. Achten Sie beim Vergleich der Anbieter daher auf folgende Punkte:

  • Wie hoch sind die Zinsen für das Guthaben?
  • Werden abweichende Konditionen, je nach Guthabenhöhe gezahlt?
  • Garantiert die Bank den angebotenen Zins für eine bestimmte Dauer?
  • Wie häufig werden die erzielten Zinserträge von der Bank ausgezahlt?
  • Bis zu welcher Summe ist das auf dem Konto angelegte Geld gesichert?

Wie sicher sind die hier genannten Angebote?

Sicherheit GeldGrundsätzlich ist Ihr Guthaben auf den Konten in diesem Tagesgeldvergleich bis zu einer Summe von mindestens 100.000 Euro gesetzlich abgesichert. Sollte also tatsächlich der Fall eintreten, dass eine Bank Insolvenz anmelden muss und Sie nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen können, werden Sie über die gesetzliche Einlagensicherung entschädigt. Beachten Sie hierbei in den oben abgebildeten Tabellen unbedingt die Spalte „Einlagensicherung“. Nur wenn Ihr Kontostand diese Grenze nicht überschreitet, kann eine 100% Entschädigung garantiert werden.

Was bedeutet Zinsgarantie und wie wichtig ist sie?

Einige Banken in diesem Vergleich bieten Neukunden eine garantierte Verzinsung. Bei der Cortal Consors beispielsweise beläuft sich die Garantiezeit auf 12 Monate. Innerhalb dieses Zeitraums, gemessen ab der Kontoeröffnung, können die Zinsen von der Bank nicht angepasst werden. Sie erhalten Planungssicherheit und wissen bei der Beantragung bereits, wie lange Sie mindestens von den genannten Zinsen profitieren werden. Es gilt zu beachten: Nach Ablauf der Zinsgarantie erhalten Kunden oft deutlich geringere Zinssätze. Wählen Sie oberhalb der Vergleichstabelle den Punkt „Keine Neukunden-Konten“, so können Sie die aktuellen Zinsen für Bestandskunden einsehen.

Allgemein bieten Konten mit Zinsgarantie eine gute Möglichkeit für kurzfristiges sparen. Nach Ablauf der Garantiezeit prüfen Sie die neuen Bedingungen und wechseln ggf. zu einem Anbieter mit besseren Zinsen. Möchten Sie einen regelmäßigen Anbieterwechsel vermeiden, so blenden Sie im Tagesgeld-Vergleich die Neukunden-Angebote aus.

Stichwort Zinsgutschrift: Was sollte hierbei beachtet werden?

Die Angabe der Zinssätze erfolgt in unserem Tagesgeld-Vergleich in %, p.a. (per annum, pro Jahr). Die Zinsgutschriften werden von den Anbietern entweder jährlich, zum 31. Dezember, 1x pro Quartal oder monatlich durchgeführt. Wenn Sie ein Tagesgeldkonto wählen, dass eine monatliche oder vierteljährliche Zinsgutschrift bietet, können Sie vom Zinseszins-Effekt profitieren. Dies bedeutet: Die ausgezahlten Zinsen (z.B. nach dem ersten Monat) werden dem Konto automatisch gutgeschrieben und im nächsten Monat bei der Zinsberechnung berücksichtigt.

Beispiel: Sie legen am 1. Januar 20.000 Euro Tagesgeld zu einem Zinssatz von 1,50% an. So erhalten Sie bei:

  • jährlicher Zinsgutschrift: 300,00 Euro Zinsen
  • vierteljährlicher Zinsgutschrift: 301,69 Euro Zinsen
  • monatlicher Zinsgutschrift: 302,07 Euro Zinsen

Die Unterschiede sind somit relativ gering. Je höher Ihr Anlagebetrag allerdings ist, desto mehr können Sie von unterjährigen Zinszahlungen profitieren. Hier lesen Sie mehr über die Berechnung von Tagesgeldzinsen.

Die Tagesgeldzinsen sind derzeit relativ gering, ist Festgeld nicht eine bessere Alternative?

prozentzeichenDas Festgeldkonto wird oft als Alternative zum Tagesgeld angesehen. Tatsächlich sollten Anleger auch prüfen, welche Geldanlage und welches Angebote für sie besser geeignet ist. Während Sie beim Tagesgeld jederzeit per Überweisung auf Ihr Geld zugreifen können, müssen Sie beim Festgeld bis zum Ende der Laufzeit warten. Wissen Sie, dass Sie z.B. für die nächsten 12, 24 oder 36 Monate nicht auf Ihr Geld zugreifen müssen, sollten die Zinsen für Festgelder mit den Tagesgeldzinsen vergleichen. Möglicherweise ist es für Sie auch sinnvoll, einen Teil (z.B. 75%) als Festgeld und den anderen Teil (25%) auf einem Tagesgeldkonto für kurzfristige und unerwartete Ausgaben anzulegen.

Welche Summen sollte ich maximal auf einem Tagesgeldkonto anlegen?

Das hängt ganz von Ihrer persönlichen Finanzsituation ab. Allgemein wird empfohlen einen „Notgroschen“ von 3-6 Monatsgehältern auf einem Tagesgeldkonto anzulegen. Viele Sparer setzen aber auch zu 100% auf das Tagesgeld, weil es einfache und verständliche Geldanlage ist und sie täglich auf Ihr Guthaben zugreifen können. Auch kann das Tagesgeldkonto für regelmäßiges Sparen, z.B. per Sparplan monatlich 100 Euro überweisen, genutzt werden. Wichtig ist: Legen Sie niemals mehr Geld auf dem Konto an, als über die Einlagensicherung geschützt ist. Bei vielen Banken liegt die Sicherungssumme im Millionenbereich, bei vielen (insbesondere ausländischen Anbietern) allerdings „nur“ bei 100.000 Euro.

Welche Vorteile und welche Nachteile hat das Tagesgeld?

Sicherheit GeldAls eine der wenigen Geldanlagen bietet das Tagesgeld einen täglichen Zugriff auf die gesamte Anlagesumme. Somit bleiben Sie sehr flexibel und können auf jede persönliche Situation zeitnah reagieren. Weiterhin drohen keine Verluste, wie beispielsweise bei einem Investment in Aktien oder Fonds. Selbst im Falle einer Bankenpleite sind Tagesgelder geschützt. Die Verzinsung kann einerseits als Vorteil angesehen werden, so ist sie höher als bei Sparbüchern oder für den Fall, dass das Geld lediglich auf dem Girokonto liegt. Gleichzeitig können die Zinsen aber auch ein Nachteil darstellen, denn mit möglichen Renditen von Wertpapieren können Sie nicht konkurrieren.

Verbraucher können einzelne Konten und Anbieter relativ schnell und einfach vergleichen. Auch ist die Kontoeröffnung in wenigen Tagen abgeschlossen. Die Verwaltung und Handhabung ist ähnlich einfach wie bei Girokonten. Zudem fallen keine Kosten für die Kontoführung an, im Gegensatz zu möglichen Depotkosten.

Als Nachteil ist noch zu nennen, dass die Banken bei Angeboten ohne Zinsgarantie jederzeit eine Zinsanpassung vornehmen können. Es kann also passieren, dass Sie wenige Monate nach der Kontoeröffnung einen geringeren Zinssatz erhalten, als zum Zeitpunkt der Antragsstellung. Hierüber werden Sie von Ihrer Bank allerdings informiert und können durch die tägliche Verfügbarkeit ggf. mit einem Anbieterwechsel reagieren.

Erläuterungen zu den Konditionstabellen

  • Zinsen: In dieser Spalte zeigt der Vergleich den Zinssatz in % p.a., der für den ersten angelegten Euro bzw. ab der Mindesteinlage Gültigkeit besitzt.
  • Zinsgarantie: Einige Banken bieten für ihr Tagesgeld eine garantierte Verzinsung. Bis zu dem hier genannten Datum oder Zeitraum werden sich die Zinsen für Sie nicht verschlechtern.
  • Zinsgutschrift: Je öfter eine Zinsgutschrift erfolgt, desto mehr können Sie vom Zinseszins-Effekt profitieren, d.h. die gezahlten Zinsen werden bei der nächsten Zinsausschüttung bereits berücksichtigt. Möglichkeiten: Monatlich, Vierteljährlich, Jährlich.
  • Einlagensicherung: In dieser Spalte finden Sie Informationen zu der Absicherung Ihres Guthabens. Weitere Details, siehe unten.
  • Details: Tagesgeld.org bietet Ihnen hier die Möglichkeit, direkt auf die Unterlagen für die Kontoeröffnung, auf den Webseiten der jeweiligen Bank, zuzugreifen. Über den Link "Mehr Infos" erhalten Sie eine genaue Produktbeschreibung.

Deutsche Einlagensicherung über Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH, Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands GmbH, Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken, Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e.V., Sicherungseinrichtung. des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken, oder Haftungsverbund der Sparkassen Finanzgruppe

Gesetzliche Einlagensicherung der Niederlande

Gesetzliche Einlagensicherung Österreichs

Gesetzliche Einlagensicherung Frankreichs