logo tagesgeld.org

Tagesgeld.org in den Medien erwähnt:

Media

Tagesgeld Check für Verbraucher - seit über 7 Jahren beliebt

Sie haben einen Geldbetrag zur freien Verfügung? Dieses Geld benötigen Sie erst später oder Sie wissen heute noch nicht, wofür Sie es in Zukunft verwenden möchten? Dann ist das Tagesgeld eine gute Idee! Setzen Sie auf diese Geldanlage und profitieren Sie von diesen und weiteren Vorteilen:

  • Ihr Erspartes steht Ihnen täglich zur Verfügung
  • Sie erhalten höhere Zinsen als auf dem Girokonto oder Sparbuch
  • Tagesgeldkonten sind bis mind. 100.000 Euro abgesichert, oft sogar höher
  • Es fallen keine Verwaltungskosten oder Kontoführungsgebühren an
  • Einige Banken zahlen ihre Zinsen monatlich aus

Über 50 Tagesgeldkonten im Vergleich

Unsere Redaktion hat für Sie die Konditionen von mehr als 50 Tagesgeldkonten geprüft. Welche Bank die höchsten Zinsen zahlt, erfahren Sie im Tagesgeld-Vergleich:

Tagesgeld in 100 Sekunden erklärt! video

So einfach funktioniert das Tagesgeldkonto. Alles Wichtige zeigt Ihnen dieses Video, in nur 100 Sekunden.

Zum Tagesgeld-Vergleich...

Definition: Was ist ein Tagesgeldkonto?

Unter einem Tagesgeldkonto (kurz: Tagesgeld) wird ein verzinstes Guthabenkonto verstanden. Wie der Name bereits vermuten lässt, können Kontoinhaber täglich auf das angelegte Guthaben zugreifen. Es bestehen keine festen Laufzeiten und Kündigungsfristen. In der Regel ist die Verzinsung variabel und kann von Banken angepasst werden. Die Höhe des Zinssatzes orientiert sich maßgeblich am Leitzins der Europäischen Zentralbank.

Alltägliche Zahlungen können mit einem Tagesgeldkonto nicht vorgenommen werden. Ein- und Auszahlungen erfolgen per Überweisung von Ihrem Girokonto, dem so genannten Referenzkonto. Per Gesetz ist Ihr Guthaben zu mindestens 100.000 Euro vor einer Bankinsolvenz geschützt, Stichwort Einlagensicherung. Viele Anbieter sichern Kundengelder auch für deutlich höhere Summen ab. Insgesamt zählt das Tagesgeld zu den einfachsten und beliebtesten Finanzprodukten in Deutschland.

Nutzen Sie unser Expertenwissen um sich über die Tagesgeldanlage zu informieren. Unser Service hilft Ihnen Banken und deren Konten zu vergleichen. Verschaffen Sie sich auf diesen Seiten ein aktuelles Bild der Zinsen und Konditionen. Der Dienst von Tagesgeld.org besteht seit dem Jahr 2007 und wurde zwischenzeitlich bei einem Test von insgesamt 13 Vergleichsportalen mit einem sehr guten 2. Platz ausgezeichnet. Wer auf diesen Seiten für Sie schreibt, erfahren Sie hier.

redaktion

Redaktions Empfehlungen

Tagesgeld.org prüft dauerhaft den Markt für Tagesgeldkonten und leitet hieraus Empfehlungen ab. Aktuell weisen wir auf die Konten der Sberbank, Consorsbank und ING DiBa hin. Details bei Klick auf das Anbieter-Logo.

logo sberbank
  • 1,30% für gesamtes Guthaben
  • Vierteljährliche Zinsgutschrift
  • Für Neu- und Bestandskunden
Consorsbank
  • 1,20% p.a. bis 50.000 Euro
  • 12 Monate garantierte Zinsen
  • Zinsgutschrift alle 3 Monate
logo psa direktbank
  • 1,50% für gesamtes Guthaben
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • Zinsgarantie bis 28.02.2015

Vorteile und Nachteile auf einen Blick

Das Tagesgeldkonto zählt unter deutschen Sparern zu den gefragtesten Geldanlagen. Eine einfache Kontoeröffnung, eine marktgerechte Verzinsung und die tägliche Verfügbarkeit des Guthabens sorgen für hohen Zuspruch. Die Vor- und Nachteile haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengefasst:

  • Beim Tagesgeld wird Ihr Guthaben verzinst und vermehrt sich von Tag zu Tag, anders als wenn Sie das Geld unverzinst auf einem Girokonto parken. Ihre Zinsen erhalten Sie monatlich, vierteljährlich oder jährlich.
  • Alle bei Tagesgeld.org gelisteten Banken gewähren eine Einlagensicherung von mindestens 100.000 Euro, oft auch deutlich mehr. Ihr Geld ist auf einem Tagesgeldkonto somit absolut sicher angelegt. Mehr zur Einlagensicherung.
  • Eine Kontoeröffnung können Sie ganz einfach über das Internet vornehmen. In der Regel dauert ein Antrag nicht länger als 5 Minuten. Details zur Kontoeröffnung.
  • Erst wenn Sie Zinsen von mehr als 801 Euro (Single) oder 1.602 Euro (Verheiratet) erzielen, müssen Sie Steuern zahlen. Die Abführung übernimmt die Bank automatisch für Sie. Infos zur Abgeltungssteuer.
  • Für die Kontoführung und Kontoeröffnung fallen keine Kosten an. Alle Angebote auf unseren Seiten sind dauerhaft kostenlos.
  • Der Zinssatz ist variabel und kann von der Bank zu jeder Zeit angepasst werden. Unser Tipp: Im Tagesgeld-Vergleich finden Sie auch Banken mit garantierter Verzinsung.
  • Das Tagesgeldkonto gilt einzig der Geldanlage. Zahlungen oder Überweisung an dritte Personen können Sie nicht durchführen.

Weitere Artikel mit Informationen zum Tagesgeldkonto finden Sie auch in der Kategorie Ratgeber & Tipps.


Konditionen einfach mit Tagesgeld.org vergleichen

Nutzen Sie den Zinsvergleich von Tagesgeld.org, um ein passendes Konto für Ihre Bedürfnisse zu finden. Wir haben die Konditionen von über 50 Banken für Sie verglichen. Die Daten werden von unserer Redaktion täglich aktualisiert!


Aktuelle Informationen

Nachfolgend finden Sie Meldungen aus der Finanzbranche, mit dem Schwerpunkt Tagesgeld. Im Tab "Neueste Artikel" finden Sie ausführliche Berichte, z.B. Informationen über neue Banken oder Produkte. Der Tab "Kurz notiert" informiert Sie in aller Kürze über veränderte Konditionen.

News-Archiv
Freitag, 5. Dezember 2014 - 13:32 Uhr

Sabine Schaaf (PSA Direktbank) im Interview: “Auch im Frühjahr attraktive Konditionen”

Interview mit PSA DirektbankDie erste vor wenigen Wochen gestartete PSA Direktbank stürmt mit ihren Fest- und Tagesgeldkonten die Zins-Charts. Zwischenzeitlich kommt die Bank nur schwer gegen den enormen Kundenansturm an.

Mit Sabine Schaaf (Generaldirektorin) haben wir über den Start, den aktuellen Status der Eröffnungsanträge und die Sicherheit ihrer Bank gesprochen. Lesen Sie hier das gesamte Interview. Weiterlesen

Dienstag, 11. November 2014 - 10:53 Uhr

Neue Anbieter locken mit bis zu 1,50% aufs Tagesgeld – Die Konten im Check

Zinsen von der PSA DirektbankDas Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Nicht wenige Verbraucher nutzen die kalte Jahreszeit um Ihre Finanzen zu ordnen und Versicherungen und Banken zu wechseln. Genau diesen Zeitpunkt machen sich mit der Varengold Bank und der PSA Direktbank zwei Anbieter zunutze und versprechen bis zu 1,50% Zinsen aufs Tagesgeld und 1,60% auf kurzfristige Festgeldanlagen. Erfahren Sie in diesem Artikel, was die Anbieter und Konten tatsächlich leisten. Weiterlesen


Antworten auf die häufigsten Fragen

Verbraucher die sich zum ersten Mal mit dem Tagesgeld beschäftigen haben in der Regel einige Fragen zu dieser Geldanlage. An dieser Stelle haben wir die häufigsten Fragen beantwortet. Weitere Unterstützung finden Sie auch in unseren Ratgeber-Artikel, weiter unten auf dieser Seite.

Was unterscheidet Tagesgeld, Festgeld und Sparbücher voneinander?

Zu den beliebtesten Geldanlagen zählen in Deutschland Tagesgeldkonten, Festgeldanlagen und klassische Sparbücher. Die Unterschiede dieser Sparformen sind grob in drei Punkten (Verfügbarkeit, Zinssatz und Verwendung) zu suchen.

1. Verfügbarkeit: Das Guthaben eines Tagesgeldkontos kann jederzeit per Banküberweisung abgerufen werden. Festgelder sind erst mit Ablauf der vereinbarten Laufzeit (z.B. 12 Monate) verfügbar. Bei einem Sparbuch können monatlich in der Regel bis zu 2.000 Euro abgehoben werden. Für höhere Beträge ist eine Kündigung mit dreimonatiger Frist erforderlich.

2. Zinssatz: Alle drei Geldanlagen orientieren sich bei der Verzinsung maßgeblich am Leitzins der Europäischen Zentralbank. Da der Leitzins aktuell vergleichsweise gering ist, sind auch die Zinsen für Geldanlagen niedrig. Allgemein ist der Zins beim Tagesgeld deutlich besser als bei einem Sparbuch. Die Verzinsung beim Festgeld hängt zusätzlich von der Laufzeit ab. Hier gilt: Je länger Sie Ihr Geld anlegen, desto höher der Zinssatz.

3. Verwendung: Sparbücher und Tagesgeldkonten sind für Personen geeignet, die möglichst schnell auf ihr Geld zugreifen wollen. Gleichzeitig soll das eigene Geld verzinst werden und kein Risiko eingegangen werden. Auch das Festgeldkonto gilt als risikofreie Geldanlage, es ist allerdings nur für Verbraucher geeignet, die für einen bestimmten Zeitraum auf ihr Geld verzichten können.

Eignet sich ein Tagesgeldkonto als alleinige Geldanlage?

Die Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Vielmehr kommt es auf Ihre persönliche Finanzsituation an. Haben Sie nur ein geringes Vermögen und möchten Sie unter keinen Umständen Geld verlieren, so kann das Sparen auf einem Tagesgeldkonto alleine ausreichen. Haben Sie einen größeren Geldbetrag zur Verfügung, kann eine Aufteilung auf verschiedene Geldanlagen (z.B. zusätzlich Festgeld, Aktien und Fonds) die Rendite erhöhen.

Was ist beim Geld anlegen und der Auswahl einer Bank zu beachten?

Grundsätzlich sollten Geld-Fragen in Ruhe und nicht unter Zeitdruck geklärt werden. Auf unseren Seiten finden Sie als Anleger verschiedenste Banken und Konten. Prüfen Sie die Konditionen und Bedingungen. Bei offenen Fragen können Sie Kontakt mit uns oder der jeweiligen Bank aufnehmen. Auch unser Artikel „Was Sie bei der Wahl eines Tagesgeldkontos beachten sollten“ hat bereits vielen Lesern geholfen.


Ratgeber und Hintergrundwissen

Sie wollen mehr über das Tagesgeldkonto erfahren? Nutzen Sie die nachfolgenden Beiträge um sich über Sicherheit, Steuern und Anbieter-Auswahl zu informieren. Weitere Beiträge finden Sie in der Kategorie Ratgeber & Tipps.

So finden Sie einen Tagesgeld-Anbieter der zu Ihnen passt

anbieter-auswahlWer Tagesgeld-Angebote miteinander vergleicht bemerkt schnell, dass es eine Vielzahl von Banken und Angeboten gibt. Die Auswahl ist groß und steigt dank der hohen Beliebtheit immer weiter an. Für viele Verbraucher ist es schwierig ein geeignetes Konto zu finden, verstecken sich doch oftmals wichtige Details im Kleingedruckten oder den AGB.

Achten Sie bei der Suche nach dem richtigen Tagesgeld-Anbieter nicht nur auf den Zinssatz. Was Sie bei der Wahl des Anbieters unbedingt beachten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Einlagensicherung: So ist Ihr Geld auf dem Tagesgeldkonto abgesichert

sicherheitDer Marktanteil der Direktbanken mit Giro- und Tagesgeldkonten hat sich in den letzten Jahren sehr deutlich erhöht. Immer mehr Sparer schauen genauer auf die Kosten für die Kontoführung und auf die Verzinsung ihres Guthabens. Bei Tagesgeldern und Festgeld handelt es sich um so genannte Sichteinlagen, welche per Gesetz bis zu einer Summe von 100.000 Euro pro Person abgesichert sind.

Doch wie genau steht es um die Sicherheit oder den Datenschutz bei Direktbanken? Dies und weitere Informationen erhalten Sie im nachfolgenden Artikel. Lesen Sie mehr über die Einlagensicherung.

Freistellungsauftrag: Mit diesem Formular vermeiden Sie unnötige Steuerabgaben

finanzamtZinseinnahmen sind bis zu einem Betrag von 801 Euro steuerfrei, für verheiratete Personen verdoppelt sich der Freibetrag auf 1.602 Euro. Durch den Einsatz eines Freistellungsauftrags, beauftragen Sie Ihre Bank, die anfallenden Steuern auf Ihre Zinseinnahmen nicht bzw. nur teilweise an das Finanzamt abzuführen. Stellen Sie keinen Freistellungsauftrag, zahlen Sie 25% Abgeltungssteuer.

Ein entsprechendes Formular finden Sie auf unseren Seiten oder oftmals auch im Online-Banking Bereich Ihrer Bank. Lesen Sie: So stellen Sie den Freistellungsauftrag richtig.

Steuern: Diese Abgaben müssen Sie auf Ihre Zinseinkünfte zahlen

steuernWenn Sie sich für ein Tagesgeldkonto als Geldanlage entschieden haben, erhalten Sie spätestens zum Jahresende Ihre erste Zinsgutschrift. Übersteigen Ihre Zinseinkünfte die Freigrenzen von 801 Euro (Single) bzw. 1.602 Euro (Verheiratet), so sind Sie zur Versteuerung Ihrer Zinseinkünfte verpflichtet. Pauschal führt Ihr Bank hierbei 25% Abgeltungssteuer zzgl. Soli und ggf. Kirchensteuer an den Staat ab.

Sie sollten in jedem Fall für Ihr Tagesgeldkonto oder Festgeld einen Freistellungsauftrag einreichen. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über die Versteuerung von Tagesgeldzinsen. So wird die Abgeltungssteuer berechnet.