Erfahrungen mit der RaboDirect

51% Weiterempfehlung

Sie möchten wissen welche Erfahrungen andere Verbraucher mit der RaboDirect gemacht haben?

Nachfolgend finden Sie Kommentare und Bewertungen unserer Leser. Die Weiterempfehlungsrate beträgt 51%. Insgesamt haben 45 Leser von Tagesgeld.org einen Bewertung hinterlassen.

Sind oder waren auch Sie Kunde von RaboDirect?
Dann teilen Sie uns bitte Ihre Erfahrungen mit.

Meinungen unserer Leser:

Erfahrungsbericht vom 28.10.2014 15:54 Uhr, geschrieben von enz
Leider leider nicht mehr wie zum Start der Bank mit den besten Zinsen, aber dafür bekommen alle Kunden die gleichen Zinsen, nicht wie bei diba, vw, 1822 und andere Banken. Bestandskunden werden also genau so behandelt wie Neukunden! Gut ist auch die Zinsgutschrift 1x pro Monat. Zum Zeitpunkt meiner Bewertung bekomme ich knapp 1%, einige weniger Anbieter zahlen zwar etwas mehr, aber der Wechsel lohnt sich nicht wirklich. Service und Banking ist top, dafür wechsel ich nicht. Kleiner Abzug bei den Sternen wegen der Zinsen.
Erfahrungsbericht vom 02.08.2014 21:32 Uhr, geschrieben von andreas
Die Bank wirbt mit einem "Transparenzversprechen": "Keine versteckten Klauseln, keine Überraschungen". Ebenfalls wird bei dem Produkt RaboSpar90 mit einer "Ausstiegsgarantie" geworben: "Bei einer Senkung der marktüblichen Zinsen können Sie über Ihr Sparguthaben bereits innerhalb von 14 Tagen verfügen." Wie ich jedoch erfahren musste, gelten diese 14 Tage erst ab dem Zeitpunkt, zu dem die Zinssenkung tatsächlich in Kraft tritt, und nicht bereits zum Zeitpunkt der Information über die Zinssenkung. Ich hatte mein Sparguthaben im Zeitraum zwischen der Information über die Zinssenkung und dem Inkrafttreten der Zinssenkung gekündigt und musste trotz "Ausstiegsgarantie" 90 Tage warten, bis ich darüber verfügen konnte. "Transparenz" sieht bei solchen "Überraschungen" für mich anders aus!
Erfahrungsbericht vom 04.12.2013 15:48 Uhr, geschrieben von HamKT
Zuletzt leider mit etwas weniger Zinsen, vielen Dank an die EZB!!! Insgesamt ein angenehmer Anbieter von Tagesgeld, ohne große Schnickschnacks. Konditionen sind immer verständlich. Falls es zu einer Änderung kommt, wird man informiert - und zwar rechtzeitig. Andere Anbieter zahlen etwas mehr Zinsen (daher nur 4 Sterne), persönlich denke ich aber, dass ich bei rabo gut aufgehoben bin und langfristig wird die Bank wohl oben mitspielen. Von den Top-Banken zahlt auch niemand die Zinsen monatlich aus, wie es die rabodirect tut.
Erfahrungsbericht vom 27.05.2013 22:22 Uhr, geschrieben von ulla fuchs
Kontoeröffnung im Oktober 12, alles tadellos geklappt, Digipass etwas klein aber ansonsten ganz einfach zu bedienen. Zinsen sind zwar etwas gefallen, aber immer noch besser als bei vielen anderen Banken. Habe einen Teil meines Guthabens auf 30 bzw. 90 Tage festgelegt, dadurch besserer Zins. Bin bis jetzt rundum zufrieden.
Erfahrungsbericht vom 17.02.2013 12:09 Uhr, geschrieben von Steffen S.
Hallo, ich bin jetzt seit einem Monat bei Rabodirect und bin super zufrieden. Anmeldung nach 8 Werktagen komplett durchgeführt und auch wenn die TG zinsen seit 15.02.13 auf 1,85% gesunken sind kann man ja immer noch die Sparkonten 30 bzw. 90 nutzen. Klar ich habe in der Zeit von 30 bzw. 90 Tagen kein Zugriff auf mein Geld, aber dadurch höhere Zinsen. Und wenn man mal vergleicht was andere Banken anbieten oder besser noch mit ihren Bestandskunden machen ist Rabodirect sicher eine sehr gute Alternative.
Erfahrungsbericht vom 07.02.2013 15:56 Uhr, geschrieben von Ingolf
Aufgrund fehlenden Service-Verhaltens ist diese Bank absolut nicht zu empfehlen. Seit Ende November letzten Jahres ist ein Vorgang, bzw. eine Richtigstellung, seitens der Bank noch immer nicht erfolgt. Ausgangspunkt war, dass ein Freistellungsauftrag für 2012 nicht generiert werden konnte. P.S. Durch das neue Zinsniveau ab 15.02. wird diese Bank schneller austauschbar.
Erfahrungsbericht vom 27.01.2013 15:20 Uhr, geschrieben von H.Jürgen Hoffmann
Wir zeichne den 27.01.2013. Meine bisherigen Erfahrungen mit dieser Bank sind miserabel. Ende November des letzten Jahres habe ich ein Konto beantragt und die Formalien erfüllt (Einzahlung eines Betrages auf die zugewiesene Kontonummer, PostIdent über die Post verschicken lassen). Ich wartete auf Digipass und ID-Nummer. Nichts geschah. Erneute Nachfrage meinerseits. In einer automatisch generierten Mail wurde mir mitgeteilt, dass es Engpässe gäbe und ich mich in Geduld fassen solle. Zwei Wochen später wurde mir nach telefonischer Intervention mitgeteilt, ich solle die Aktion mit der PostIdent noch einmal wiederholen. Ich tat dies mit leichter Wut im Bauch, vor allem aber, um meine eingezahlte Summe des Geldes u. U. wenigstens zurück zu bekommen. Nichts geschah! Auf meine weiteren Hinweise per Mail und Hinweise, mich - bei Nichtbeachtung - bei der Bankenaufsicht zu beschweren, kamen ausschließlich diese automatischen generierten Mails zurück. Mit den bekannten Hinweisen auf das Strapazieren meiner Geduld. Telefonische Anfragen wurden wurden ebenso schwammig abgeschmettert: "Bitte noch etwas Geduld haben", "Wir kümmern uns ..." Kann es so sein wie bei einem Lotteriespiel: Die Einen haben gewonnen, die Anderen haben eine Niete gezogen und zusätzlich einen Betrag Geldes verloren? Wie groß ist die Inkompetenz der "Mitarbeiter" bei einer solchen "Bank"? Für mich ist diese "Bank" weder wählbar noch empfehlenswert. Weitere maßnahmen schließe ich nicht aus. Mit Grüßen an alle anderen Geschädigten.
Erfahrungsbericht vom 07.01.2013 21:57 Uhr, geschrieben von S.M
Ich kann die teils sinnlose Kritik und das gejammer nicht mehr lesen!Das jeder Zinshungrige ein Tagesgeldkonto bei der Rabo haben wollte kurz nach der Werbeausstrahlung im Deutschen TV war doch wohl klar !Das es in solch einem Fall zu unangenehmen Verzögerungen kommen kann ist doch nachvollziehbar.Zinssenkungungen führten übrigens auch die sonst so gelobten anderen Banken durch---ODER!?Es sind immer noch derzeit 2,0% bei monatlicher Zinsgutschrift ist doch prima. Meine Kontoeröffnung 08/2012 dauerte genau 8 Werktage inkl. gesamten Postverkehr. Und wer schreibt das Zinsen verloren gehen hatte wohl das Geld bis zur Kontoeröffnung unterm Kopfkissen liegen gehabt.
Erfahrungsbericht vom 29.12.2012 13:40 Uhr, geschrieben von Menphisto
Gemeinschaftskonto bei Rabodirect eröffnet. Woche später haben wir den Digipass und die Zugangsdaten erhalten, alles ohne Probleme. Mit dem Postident steht auch auf der Homepage von Rabodirect und auch bei der Anmeldung, dass beide sich identifizieren müssen. Daumen hoch
Erfahrungsbericht vom 21.12.2012 12:43 Uhr, geschrieben von mainzer
Tagesgeldkonto eröffnet...Ende der Geschichte. Nach 3 Wochen keinerlei Unterlagen zum Konto per Post erhalten, keinerlei Antworten auf mehrere e-mails, laut Hotline werden die Unterlagen bestimmt bald kommen. Nun sind 4 Wochen vorbei,,,,,,nichts. Soll ich da an eine seriöse Bank denken...? Eher nicht.
Erfahrungsbericht vom 15.12.2012 19:05 Uhr, geschrieben von Ingolf
Der Bearbeitungszeitraum sowie der Service lassen sehr zu wünschen übrig. Vor allen Dingen, wenn auf e-mails nicht geantwortet wird, obwohl eine brisante Bearbeitung ansteht. Ich denke, dass vor allen Dingen das Personal minderqualifiziert ist.
Erfahrungsbericht vom 25.10.2012 14:24 Uhr, geschrieben von reiner
am 24.09.2012 konto erröffnet.nach 5 tagen habe ich digipass erhalten.der zugamg zum konto und auch überweißungen funktioniert tadellos.auf eine e-mail wurde nicht reagiert,mußte die hot- line anrufen.hatte nach einer Minute erfolg. 5 Punkte
Erfahrungsbericht vom 24.10.2012 15:28 Uhr, geschrieben von Wassermann
Gemeinschafts-Konto bei Rabodirect beantragt. Bestätigungsmail der Rabodirect sofort. Einzahlung eines kleineren Betrages erfolgte noch am selben Tag. Postidentverfahren am nächsten Tag. Nach 6 Wochen keine Reaktion von Rabodirect. Auf telef. Nachfrage wurde mitgeteilt, dass bei Gemeinschaftskonto von jeder Person Postidentverfahren durchgeführt werden muss, hierüber hats aber keinerlei Info gegeben, wurde als bekannt vorausgesetzt. Es wurde bei Rabodirect entspr. Notiz gemacht, dass Konto nicht gelöscht werden soll. Dies wurde nochmals in einem Rückruf der Rabodirect bestätigt. Am Abend festgestellt, dass Einzahlungsbetrag von Rabodirect auf Girokonto zurückgebucht wurde. Wieder Anruf bei Rabodirect. Mitteilung an Rabodirect, dass nach erstem Telefonat jetzt "zwei" Postidentverfahren durchgeführt wurden und zum zweiten Mal zur Sicherheit wieder Einzahlung eines kleineren Betrages durchgeführt wurde. Nach weiteren zwei Wochen wurde jetzt auch der zweite Einzahlungsbetrag zurückgebucht. Auf telefonische Nachfrage bei Rabodirect konnte dazu keine Erklärung gefunden werden. Zwischenzeitlich aber E-Mail von Rabodirect erhalten, dass Zinsen gesenkt wurden. Bewertung bis hierher ganz klar: NEGATIV
Erfahrungsbericht vom 15.10.2012 12:10 Uhr, geschrieben von Kalle
Hatte heute an der Hotline einen kompetenten Ansprechpartner (per Mail passiert nix) durch den ich dann erfahren habe, dass die Zinsen Taggenau (act/act) also dieses Jahr(2012) 366 Tage und die Monate entsprechend ihrer wirklichen Tage also Sept. 30, Oktober 31 usw. berechnet werden. Ich hatte nach der in Deutschland üblichen Zinsmethode, also das Jahr mit 360 Tagen und jeder Monat mit 30 Tagen gerechnet. Die Zinsen stimmen also. Es wäre schöner diese Info. auf der Seite von Rabo lesen zu können. Vier Sterne nur wegen der völligen Ignoranz von Mails.
Erfahrungsbericht vom 11.10.2012 11:27 Uhr, geschrieben von Michi
Die Abwicklung von Anmeldung, Postidentverfahren bis zum Erhalt des Digipasses verliefen in meinem Fall reibungslos. Ok, die Knöpfe auf dem Digipass sind klein (dafür kann man zB Kugelschreiber zu Hilfe nehmen) aber der Ablauf bzw das Einlogverfahren mit diesem Gerät hinterlässt einen sicheren Eindruck und das ist wichtig. Des Weiteren kann man auf seinem dortigen Konto intern eine Art FestTagesgeldkonto anlegen: "30 Tage"- und/oder "90 Tage" Konto (oder mehrere bis zu 10 Konten anlegen zB für Stückelungen) Diese Konten unterscheiden sich wiederum im Zinssatz, sprich bei "90 Tage Konto" = 2,4% Zins, "30 Tage Konto" = 2,3% im Gegensatz zum regulären Tagesgeldkonto von 2,2% Zins das man ja eh dort dann hat. Die Übersicht ist wunderbar und man kann es sehr gut verwalten auch hinsichtlich steuerliche Formulare. Ich warte nun auf die ersten Zinsen die ja monatlich dazu gerechnet werden.
Erfahrungsbericht vom 05.10.2012 18:39 Uhr, geschrieben von Kalle
Am 29.09 habe ich habe ich Rabo per Mail informiert, daß ich mit der Zinsgutschrift für September nicht einverstanden bin. Leider bis heute keine Reaktion, trotz Mahnung. Werde mich jetzt bei BAFIN beschweren.
Erfahrungsbericht vom 29.09.2012 11:10 Uhr, geschrieben von Kalle
Kontoeröfnung Digipass alles schön, hab jetzt meine Zinsabrechnung September bekommen, nachgerechnet und es fehlt nach meiner Meinung 1,60 €. Hab ne Mail geschickt und bin auf die Antwort gespannt. Der Tagesgeldrechner auf dieser Seite kommt übrigens auf den von mir errechneten Wert.
Erfahrungsbericht vom 27.09.2012 18:49 Uhr, geschrieben von Neukunde
moin moin, habe den digipass und die entsprechende pin, wie angezeigt, zügig erhalten. ich habe bislang keine probleme.digipass funktioniert tadellos und ist einfach bedienbar.. nur schade, das rabo direkt im okt 2012 die zinsen senken wird..daher nur 4 sterne viel der erfolg der neukunde
Erfahrungsbericht vom 26.09.2012 12:26 Uhr, geschrieben von dissi
Folgende E-Mail bekommt man, sobald man sein Geld dort angelegt hat: Hallo xxxx Sie wissen ja - wir haben Ihnen von Anfang an versprochen, Sie stets über die aktuelle Entwicklung Ihres Sparguthabens auf dem Laufenden zu halten. Heute möchten wir Sie über die neuen Zinssätze bei RaboDirect informieren, die ab dem 2. Oktober 2012 gelten. RaboTagesgeld: 2,2 % (bisher 2,4 %) RaboSpar30: 2,3 % (bisher 2,55 %) RaboSpar90: 2,4 % (bisher 2,7 %) Nachdem die Europäische Zentralbank die Leitzinsen immer wieder korrigiert und zuletzt in diesem Sommer senkte, kommen auch wir nicht umhin, die Zinssätze anzupassen. Doch wir bleiben ein zuverlässiger Partner: Die gute Nachricht - RaboDirect gehört mit der Höhe der Verzinsung von Geldanlagen nach wie vor klar zur Spitze. Warum? Ganz einfach - wir haben uns von Beginn an entschieden, unseren Kunden dauerhaft attraktive Konditionen zu bieten. Nicht umsonst sind wir schließlich laut internationalen Rankings eine der sichersten, nicht-staatlichen Banken der Welt. In welche Richtung sich der weltweite Geldmarkt im Laufe der Zeit auch bewegen wird - Sie können bei uns auch in Zukunft auf attraktive Zinsen zählen. Und das ohne rasante Talfahrten. Mit freundlichen Grüßen RaboDirect Deutschland Klaus Vehns General Manager
Erfahrungsbericht vom 20.09.2012 17:10 Uhr, geschrieben von Willi Winzig
11.9. Eröffnungsantrag gestellt, gestern 19.9. Digipass bekommen, heute 20.9. Aktivierungs-Pin erhalten. Der Digipass dürfte einen besseren Druckpunkt haben. Zudem hat nicht jeder Finger wie Streichhölzer. Die Tasten sind etwas klein geraten. Auch dem Display hätte eine bessere Lesbarkeit gut getan. Digipass also nach Handbuch (Büchlein) vorbereiten. Ich glaube, dass man gut beraten ist möglichst keine Eingabefehler zu machen; zumindest bei der Anschubprozedur. Auch die Ersteinwahl bei RaboDirect gestaltet sich etwas gewöhnungsbedürftig. Tipp: Auch hier besser keine Fehler machen - man weiss ja nicht wie das dann ausgeht :-) Hat man diese Hürden geschafft dann geht alles sehr übersichtlich weiter. Die einzelnen ersten Schritte werden sehr gut erklärt. Warum sich manche über eine Erstüberweisung so aufregen verstehe ich nicht. Die Bank benötigt nun mal die Plausibilität des Referenzkontos. Ich habe genau 1€ eingezahlt! Das reicht zum verifizieren. Werde mal einen etwas höheren Betrag einzahlen um den Weg andersherum zu testen. Also von RaboDirect zurück auf das Ref.-Konto. Bis auf den Digipass bin ich bisher sehr zufrieden.
Erfahrungsbericht vom 19.09.2012 18:56 Uhr, geschrieben von Ingrid R.
Nachdem nun die Kontoeröffnung mehr schlecht als recht geklappt hat (sh. hierzu meine 1. Bewertung vom 29.8.2012) habe ich am 11.9.2012 eine etwas größere Summe an die Rabobank überwiesen und mich auf den relativ "hohen Zinsgewinn" von immerhin damals in Aussicht gestellten 2,4 % auf das Tagesgeld gefreut. Prompt kam schon am 17.9.2012 die Mitteilung von der Rabobank mit u. a. folgendem Inhalt: => ".....Heute möchten wir Sie über die neuen Zinssätze bei RaboDirect informieren, die ab dem 2. Oktober 2012 gelten. RaboTagesgeld: 2,2 % (bisher 2,4 %), RaboSpar30: 2,3 % (bisher 2,55 %), RaboSpar90: 2,4 % (bisher 2,7 %). Nachdem die Europäische Zentralbank die Leitzinsen immer wieder korrigiert und zuletzt in diesem Sommer senkte, kommen auch wir nicht umhin, die Zinssätze anzupassen....."
Erfahrungsbericht vom 17.09.2012 15:30 Uhr, geschrieben von awe
tja, am 21.08.2012 konto eröffnet. am 22.08.2012 postident und überweisung durchgeführt. seitdem nichts mehr gehört. auf e-mails generell keine antwort. für mich ist das schon fast betrug
Erfahrungsbericht vom 16.09.2012 11:09 Uhr, geschrieben von Tom
Am 5.9.2012 Konto eröffnet, 6.9.12 PostIdent-Verfahren und Testüberweisung getätigt, 12.9.12 DigiPass und am 14.9.12 Pin erhalten. Anrufe bei der Hotline waren bis jetzt nicht nötig! Also ich kann nichts negatives entdecken!
Erfahrungsbericht vom 16.09.2012 08:06 Uhr, geschrieben von Oliver H.
Hallo, ich hab am 30.08. mein Konto (fürs Kind) eröffnet. Hab dann aber eine Woche gebraucht bis ich auf die Post kam um mich identifizieren zu lassen. Danach ging es blitzschnell nach 3 Tagen war der Digipass da und einen Tag später kam die Pin. Ich denke daß die Rabobank in der Zwischenzeit ihr Service-Personal erhöht hat. Ich kann absolut nicht klagen und war sogar auf mehr Wartezeit eingestellt. Also die volle Punktzahl von mir.
Erfahrungsbericht vom 16.09.2012 00:41 Uhr, geschrieben von Brati
Habe bereits im Juli (!) ein Konto bei der Rabodirect eröffnet. Das Antragsverfahren verlief problemlos und zügig. Rabodirect ist aber offensichtlich bis heute (16.9.) nicht in der Lage oder willens, den sogenannten Digipass zu liefern, den man braucht, um Transaktionen durchzuführen und Kontostände abzufragen. Ich weiß daher auch nicht, was mit meiner Einlage passiert ist. Auf Mails reagiert die Bank nicht. Es ist der mieseste "Bankservice", den ich je erlebt habe. Ich kann daher von Rabodirect nur dringend abraten.
Erfahrungsbericht vom 14.09.2012 18:36 Uhr, geschrieben von Hüb
Trotz der teilweise sehr harten Kritik habe ich ein Konto bei Rabo eröffnet. Meine Unterlagen sind heute bei mir eingegangen, es hat inkl. Wochenende 9 Tage gedauert. Die schlechten Erfahrungen kann ich nicht teilen, möglichweise sind die anderen Personen August-Konto-Eröffner?
Erfahrungsbericht vom 13.09.2012 14:52 Uhr, geschrieben von Gabriele Flanhardt
Ich habe am 21.07.12 die Kontoeröffnung beantragt und unmittelbar danach das PostIdentVerfahren durchgeführt. Am 23.08.12 habe ich per EMail angefragt, ob die Rabo-Bank an einer Kontoeröffnung nicht interessiert sei, da ich bisher nichts gehört habe. Am 11.09.12 erhielt ich eine SMS auf mein Handy von der Rabo-Bank worin man mich beglückwünschte, ich sei der Kontoeröffnung näher gekommen, müsste jedoch erst einmal eine Einzahlung tätigen. Was sind das denn für Geschäftsgebahren? Ich überweise doch kein Geld, wenn ich nicht zuvor eine Zugangsberechtigung zu meinem Konto erhalten habe. Ich habe viele Erfahrungen mit anderen Internet-Direct-Banken sammeln können, mir sind jedoch solche Geschäftsgebahren bisher nicht begegnet.
Erfahrungsbericht vom 10.09.2012 23:34 Uhr, geschrieben von Bernhard
Bank zeigt sich durch unternehmerische Unfähigkeit aus. Konto ist bei Eröffnung sofort erloschen, Bank nicht in der Lage das zu klären.Trotz vieler Versprechen der Hotline kein Rückruf.So kommen wir nicht zusammen.
Erfahrungsbericht vom 08.09.2012 11:32 Uhr, geschrieben von gandalf
Sorry wenn ich das schon lese, mir gehen Zinsen verloren, bekomme ich echt einen Hals. Man muss ja nicht zur Rabo gehen, wenn es einem zu lange dauert. Ist ja wohl klar dass wenn so ein Angebot kommt, man nicht lange allein bleibt vor allem bei der Lemminge - Mentalität, der Deutschen die auf jeden 0,1 Prozentpunkt besser scharf sind. Leute Bleibt doch mal realistisch. In jeder Branche ist es so, dass erst das Projekt/Produkt da sein muss, bevor man Leute aufbaut. Oder würdet Ihr Leute auf Vorrat ausbilden, die man dann gar nicht braucht ? Eine Bank ist auch ein Renditeunternhemen, das auf Kosten schauen muss, um solche Konditionen überhaupt anbieten zu können. ALso nörgelt nicht rum und wartet halt noch ne Woche. Ich hab meinen Digipass und alles funzt prima. Keine Ahnung warum man da gross anrufen muss. Genau aus dem Grund, weil alle anrufen , sind sie überlastet und können eure Konten nicht einrichten....denkt mal drüber nach. Und ihr seid sicher nicht die einzigen die auf diese Konditionen scharf sind, das sind 60 millionenn andere Deutsche wohl auch.... In diesem Sinne , Keep cool... das wird schon
Erfahrungsbericht vom 06.09.2012 20:07 Uhr, geschrieben von TonySteff
Anmeldung easy, Reaktionszeit i.O.,Oberfläche übersichtlich, Zinsen top, eine Onlinebank mit Empfehlung
Erfahrungsbericht vom 05.09.2012 18:19 Uhr, geschrieben von Uwe G.
Update: Nach ca. 3 Anrufen bei Hotline (mit jeweils ca. 30 min Wartezeit) wegen dem Fehler, 1 Mail und 1 Fax kündigte ich das Rabospar30-Konto per Fax (und erwähnte nochmal den Systemfehler als Grund). Oh Wunder: Nach dieser Orgie und rund 4 Tagen Unsicherheit und Wut wurde das Problem nun wohl behoben, jedenfalls kann ich wieder Abbuchungen hinzufügen. Eine Rückmeldung der Bank dazu habe ich bisher aber nicht erhalren. Fazit: Produkte und Zinsen der Bank sind gut, man sollte aber momentan am besten kein Problem haben, wo die Hilfe der Bank benötigt wird oder viel Geduld und Energie mitbringen.
Erfahrungsbericht vom 04.09.2012 16:30 Uhr, geschrieben von Uwe G.
Mir ist es auch so ergangen wie Oliver L. Ich kann von meinem RaboSpar30-Konto auch nichts mehr abbuchen, obwohl genügend vorhanden. Es kommt die Meldung, dass nur noch Betrag X- (also ein negatver Betrag!!!) verfügbar wäre. Anrufe bei Hotline zwecklos, Rückruf versprochen, der nie erfolgt ist. Nochmaliger Anruf: "Schicken Sie uns einen Screenshot per Mail" .... ohne Worte. An die, die bereits wieder gekündigt haben: Wurde eure Kündigung bearbeitet und bestätigt? Ich befürchte, dass das bei dem Service-Notstand nicht passiert. Was könnte man dann machen? Ombudsmann? Beschwerden bei der Bafin? Anwalt?
Erfahrungsbericht vom 02.09.2012 11:17 Uhr, geschrieben von F.B.
Hallo, vor 3 Wochen habe ich hier einen Artikel mit dem Interview eines Mitarbeiters gelesen, in dem die Rabobank sehr gelobt wurde. Auch aufgrund ihrer Sparprodukte. Nach ca. 7 Tagen bekam ich das erste Schreiben inkl. dem Digipass. Einen Tag später den Pin. Eben gerade mal die ganzen Daten eingegeben und mich beim Konto eingeloggt. Die Bedienoberfläche ist sehr Übersichtlich und einfach gestaltet. Man kann viele verschiedene Konten anlegen, diese einzeln benennen usw... Ich war etwas erschrocken als ich eben die Rabobank nicht mehr bei Tagesgeld.org gefunden habe?! Einfach weg? Nun habe ich erstmal mit einer Testüberweisung angefangen. Bisher sieht aber alles gut aus. Wenn weiterhin alles klappt werde ich mich für das RaboSpar90 entscheiden. Den Kundenservice musste ich bis dato noch nicht in Anspruch nehmen, kann also hierzu nichts sagen. ***Empfehlung !
Erfahrungsbericht vom 02.09.2012 10:42 Uhr, geschrieben von Jürgen M.
Habe das Konto neu eröffnet, ging nahezu problemlos. Eine Dame hat sich telefonisch gemeldet und mir mitgeteilt, dass es aufgrund der starken Nachfrage zur Zeit etwas länger dauern kann bis die Unterlagen bei mir sind. Zinsen wurden pünktlich gutgeschrieben
Erfahrungsbericht vom 01.09.2012 13:13 Uhr, geschrieben von M.S.
Habe am 09.08.12 ein Konto bei RaboDirect eröffnet, Konto-Indent ebenfalls an diesem Tag und sofort online eine Einzahlung getätigt. Inzwischen habe ich mehrfach die Hotline angerufen und wurde immer wieder vertröstet: "Ihre Unterlagen liegen vor, der Digipass und die PIN sind auf dem Postweg!" ... seit nunmehr zwei Wochen!!! Gibt es diese Bank überhaupt??? Ich bin inzwischen mehr als skeptisch! Gern hätte ich kein Sternchen vergeben, doch das geht leider nicht. M.S.
Erfahrungsbericht vom 29.08.2012 09:52 Uhr, geschrieben von Ingrid R.
Ich habe bei der Rabobank am 21.08.2012 ein Konto eröffnet und auch sofort das Postident-verfahren erledigt, sowie eine 1. Testüberweisung von meinem Referenzkonto auf mein neues Rabokonto erledigt. Alles sah erstmal ganz gut aus - aber dann kam die Ernüchterung :( Ich hatte eine Frage zu dem Digipass, weil ich das bisher nicht kannte, aber weder telefonisch kam ich durch, noch beantwortete mir Rabo meine Frage per e-mail. Inzwischen habe ich es immer wieder mal telefonisch und auch per e-mail versucht und es funktioniert einfach nicht. Bis heute habe ich keinerlei Antwort erhalten und auch die nötigen Unterlagen PIN und Digipass für die Nutzung meines Kontos noch nicht erhalten. Ich frage mich, ob da überhaupt ein Mensch sitzt und wie es aussieht, wenn man mal an sein Geld will? Ich werde das vorher testen, bevor ich eine etwas größere Summe dorthin überweise - falls ich überhaupt mal irgendwann die Zugangsdaten erhalten sollte.....? Wie ich hier lesen kann, haben andere potenzielle Kunden den gleichen Ärger. Bis jetzt kann ich diese Bank nicht empfehlen. => Das Management von Rabo sollte mal bei ATB-AmsterdamTradeBank oder auch NIBC in die Lehre gehen; dort sitzen kompetente und immer freundliche Mitarbeiter, die jeder Zeit erreichbar sind. Auch sollte Rabobank überlegen, besser auf die teure Werbung im TV zwecks ihrer Gewinnoptimierung zu verzichten und stattdessen besser in mehr Mitarbeiter investieren.
Erfahrungsbericht vom 28.08.2012 20:38 Uhr, geschrieben von J.D.
Konto wurde innerhalb 2 Wochen eröffnet,Digipass kam auch. Leider keine Antwort auf meine zahlreichen emails. So wird das nichts, werde bei der Bank of Scotland bleiben und das Rabo Konto schliessen lassen.
Erfahrungsbericht vom 28.08.2012 13:26 Uhr, geschrieben von C.H.
Offensichtlich ist die Rabobank mit den vielen Kontoneueröffnungen überlastet. Das ist ja alles schön und gut, aber nach einer Woche nicht eine einzige Nachricht von dieser Bank zu erhalten ist schon merkwürdig, da ist mir deren Personalproblem wirklich "wurscht". Hab das Vertrauen verloren und werde so schnell es geht dieses Konto wieder löschen.
Erfahrungsbericht vom 24.08.2012 12:47 Uhr, geschrieben von Nico
Der Kundenservice von Rabo ist eine Frechheit. Ich bin kurz nach Kontoeröffnung umgezogen und meiner Bitte die Kontodaten solange zurückzuhalten bis die neue Adresse überprüft wurde kam man nicht nach. Kontodaten haben mich bis heute nicht erreicht, 2 Monate nach Kontoeröffnung. Die Adresse habe ich zwar längst geändert aber keine Bestätigung erhalten. Auf Anfragen per Email reagiert die Bank nicht und telefonisch kommt man nicht durch. Zur Quali der Hotline kann ich keine Angaben machen aber ich werde mein Konto bei Rabo vor einer ersten Einzahlung wieder auflösen. Bei einer Bank sollte der Kundenservice zumindest ansatzweise funktionieren. In seltenen Fällen braucht man ihn schließlich.
Erfahrungsbericht vom 23.08.2012 13:37 Uhr, geschrieben von K.a.A
Hallo, ich kann mich der Aussage von Kunde Kupfer nur voll anschließen. Zitat: "Die Abwicklung für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist bei Rabo ein Witz. Nachdem mir von einer Dame der Bank v o r meiner Antragstellung mitgeteilt wurde, daß die Prozedur für die Erstellung eines Kontos 3-4 Tage dauert, wurde mir nach 8 Tagen mitgeteilt daß die Aussage falsch war. Es sind nicht 3-4 Tage sondern 3-4 Wochen. .............. Was nützt der Zins, wenn man noch kein bestätigtes Konto hat. Mir gehen Zinsen verloren ! Laut Mitarbeiter von RABO \" ist das normal \".... Zitatende Erreichbarkeit und Kompetenz der Hotline gleich Null. Per email erbetener Rückruf kommt nicht, zugesagte Lieferung der Sicherheitsmerkmale (PIN und Digipass) bisherher nicht erhalten, damit ist keine Verfügbarkeit oder bessere Anlage des überwiesenen Geldes möglich. Aussage der Hotline: Sie hätten ja nicht so viel überweisen müssen!!!!!!! Daher keine Weiterempfehlung.
Erfahrungsbericht vom 16.08.2012 10:17 Uhr, geschrieben von W.S
Nach 10 Tagen hatte ich alle Unterlagen bei mir zu Hause. Somit konnte ich den Diggi-Pass einrichten. Ein Fehler bei der Einrichtung des Diggi Passes, und somit die Hotline angerufen. Hier ging man mit mir noch einmal Schritt für Schritt die Anmeldung durch. Danach alles ok. Auch die Überweisungen sind am anderen Tag sichtbar.Wertstellung am Überweisungtag. Bis jetzt alles ok.
Erfahrungsbericht vom 15.08.2012 14:21 Uhr, geschrieben von Chris
Die Abwicklung gelang inner 1 Woche nach online Kontoeröffnung. Überweisung wurde nach 1 Tag bereits verbucht. Auch Rücküberweisung aufs Girokonto ist in 1 Tag möglich. Einzig die RaboSpar Produkte sind mir etwas zu kompliziert.
Erfahrungsbericht vom 15.08.2012 13:15 Uhr, geschrieben von Kupfer
Die Abwicklung für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist bei Rabo ein Witz. Nachdem mir von einer Dame der Bank v o r meiner Antragstellung mitgeteilt wurde, daß die Prozedur für die Erstellung eines Kontos 3-4 Tage dauert, wurde mir nach 8 Tagen mitgeteilt daß die Aussage falsch war. Es sind nicht 3-4 Tage sondern 3-4 Wochen. Die Dame hätte sich wahrscheinlich versprochen. Auch die 3-4 Wochen sind unverbindlich, so ein MA der Bank, da man bis heute kaum Personal hat. Was nützt der Zins, wenn man noch kein bestätigtes Konto hat. Mir gehen Zinsen verloren ! Laut Mitarbeiter von RABO " ist das normal ". Ich habe bei der DKB und bei einer 3. Bank auch entsprechende Konten. Dort wurde der Kunde wesentlich kundenorientierter behandelt. Man kann die RABO mit ihrem " Negativservice" nicht empfehlen.
Erfahrungsbericht vom 07.08.2012 18:20 Uhr, geschrieben von Oliver L.
Hallo Team von Tagesgeld.org Bin auch seit Mitte Juli Kunde bei der Rabo, mit dem Tagesgeld ist auch so wie bereits beschrieben alles in Ordnung. Ich hatten sofort auch das Produkt RaboSpar30 eröffnet und konnte sofort die Rücküberweisung für den Monat August vornehmen. Dies hat auch alles toll funtioniert aber als ich die gestern erneut auf das Rabo 30 überwiesen habe funktionierte gar nichts mehr. Trotz Guthaben konnte ich nicht einen Euro für September zurücküberweisen. Nach 3 Anrufen bei dem Callcenter der Rabo, einem versprochenen Rückruf der nie kam, dann sollte alles schriftlich erfolgen, dies hat auch nicht funtioniert da ich das Wort "manuell" vergaß. Heute habe ich alles gekündigt. Per Telefon ist dort nichts zu erreichen (schlechtes Personal ohne Handlungmöglichkeit). Nach 10 Jahren Banking über Internet ist dies die schlechteste Variant die ich erlebt habe. Wenn Holland dann Moneyou....da klappt´s dann
Erfahrungsbericht vom 02.08.2012 14:54 Uhr, geschrieben von TL.G.
Hallo Team von Tagesgeld.org. Heute habe ich über euren Newsletter erfahren, das ihr die Rabodirect auf euren Seiten aufgenommen habt - hat das noch mit meiner Mail aus letzter Woche zu tun? ;-) Ich bin wie bereits gesagt seit Mitte Juli Kunde und kann nur positives berichten: Die erste Zinszahlung wurde passend gutgeschrieben und auch die Kontoeröffnung machte keine Probleme, diese ging sogar vergleichsweise schnell. Von mir gibts die volle Punktzahl und absolute Empfehlung.


Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit

Sie sind oder waren Kunde bei diesem Anbieter? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns und anderen Verbrauchern! Bitte beachten Sie unsere Regeln für die Bewertung:

  • Bitte bewerten Sie sachlich und fair!
  • Bewerten Sie eine Bank nur dann, wenn Sie mit dieser auch Erfahrungen gesammelt haben
  • Kommentare mit Unterstellungen und Beleidigungen werden nicht freigeschaltet
  • Bank Mitarbeitern ist das bewerten eigener Produkte nicht gestattet
  • Sternbewertung: bis 2 Sterne = keine Empfehlung; ab 3 Sterne = Empfehlung
  • Unsere Redaktion prüft alle Kommentare und behält sich das Recht der Nichtveröffentlichung vor

Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Bewertung:
Ihre Erfahrungen:
 

Zinsalarm Newsletter Wir informieren Sie kostenlos per E-Mail, sobald neue Top-Angebote vorliegen. Da wir Spam ebenso wenig mögen wie Sie: Maximal 1x pro Monat und jederzeit abbestellbar!

Informieren & vergleichen