Im Tal der Niedrigzinsen: Diese Tagesgeldkonten rechnen sich noch

chartSeit vielen Monaten fallen die Zinsen für das Tagesgeld rasant. Auch der Februar bringt keine signifikante Besserung. Zwar befinden sich mit dem Angebote der Renault Bank direkt und dem neuen Relax-Tagesgeld der DAB Bank zwei Anbieter im oberen Bereich des Zinsvergleichs wieder. Viele Banken haben dennoch Kürzungen an ihre Kunden weitergegeben.

Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Anbieter ihre Konditionen in den letzten Tagen angepasst haben. Außerdem verraten wir Ihnen, welche Konten sich für Privatanleger jetzt noch rechnen.

Zinssenkungen im Überblick

  • 07.02.2013: MoneYou kürzt von 1,90% auf 1,75%. Der neue Zins gilt für alle Tagesgeld-Kunden der Niederländer.
  • 13.02.2013: Das Neukunden-Angebot aus dem Hause der Volkswagen Bank wurde überarbeitet. Wer sich jetzt für die Bank entscheidet erhält 1,60% (zuvor 1,80%) für sechs Monate. Identisches gilt für die Audi Bank.
  • 18.02.2013: DenizBank kürzt die Verzinsung für alle Tagesgeld-Anleger von 1,75% auf 1,65%.
  • 19.02.2013: Neue Kunden erhalten bei Cortal Consors weniger Zinsen für Guthaben auf dem Tagesgeldkonto. Anstatt 1,85% werden 1,70% gezahlt. Verbraucher die das Konto vor der Zinssenkung eröffnet haben, profitieren von der 12-Monats Zinsgarantie.
  • 26.02.2013: 1822direkt bietet neuen Kunden 1,65% Zinsen bis 250.000 Euro. Garantiert bis zum 01.07.2013. Zuvor offerierte die Tochter der Frankfurter Sparkasse 1,75%.

Neue Angebote im Check

renault bank zinsen

Mit 1,85% aufs Tagesgeld startet die Renault Bank direkt in Deutschland.

Im Februar sind zwei neue Tagesgeldkonten am Markt platziert worden. Das erste stammt aus dem Hause der Münchener DAB Bank. Unter dem Namen „Relax-Tagesgeld“ bietet die Direktbank nun ein Tagesgeldkonto an, ohne ein Wertpapierdepot eröffnen zu müssen. In der Vergangenheit war das Tagesgeld nur in Verbindung mit einem Depot erhältlich.

Zum Start winken 1,85% Zinsen, gültig für Guthaben bis 50.000 Euro und garantiert für sechs Monate. Ab dem siebten Monate und für Guthaben von mehr als 50.000 Euro werden 0,90% gezahlt. Das Konto ist nur für Neukunden erhältlich. Mehr Informationen in der Produktbeschreibung.

Vor wenigen Tagen hat die Renault Bank direkt ihr Deutschland-Geschäft aufgenommen. Die Marke der französischen RCI Banque bietet ein Tagesgeldkonto mit 1,85% Zinsen. Kunden erhalten die Verzinsung für Einlagen bis 1 Million Euro. Auf eine Zinsstaffelung wird verzichtet. Neu- und Bestandskunden werden identische Konditionen geboten. Die Einlagensicherung beträgt 100.000 Euro pro Person. Mehr über das Angebot lesen Sie hier im Testbericht.

Drei Empfehlungen für jeden Anlegertyp

Den höchsten Zins bietet derzeit die Wüstenrot. Das Angebot eignet sich jedoch nur für Kleinanleger. Der Zins in Höhe von 2% wird bis 10.000 Euro angeboten und ist für sechs Monate garantiert.

Wer ein Konto mit einer möglichst langen Zinsgarantie sucht, ist trotz Zinssenkung, weiterhin bei Cortal Consors gut aufgehoben. Für 12 Monate bietet das Unternehmen 1,75% bis 50.000 Euro. Wer ein Wertpapier-Depot umzieht erhält 3,50% aufs Tagesgeld.

Mit sehr fairen Bedingungen ist die Renault Bank direkt gestartet. 1,85% zählen zu den höchsten Tagesgeldzinsen am Markt. Zudem werden Neukunden nicht Bestandskunden vorgezogen. Bis 100.000 Euro kann das Konto empfohlen werden.

Bildquellen: Dirk Trost (Fotolia.com), Renault Bank direkt

Dieser Artikel wurde am 26.02.2013 veröffentlicht. Weitere Artikel finden Sie im News-Archiv und Meldungen über Zinsanpassungen in den Kurz-News.

Zinsalarm Newsletter Wir informieren Sie kostenlos per E-Mail, sobald neue Top-Angebote vorliegen. Da wir Spam ebenso wenig mögen wie Sie: Maximal 1x pro Monat und jederzeit abbestellbar!

Informieren & vergleichen