EZB erhöht Leitzins von 4,00% auf 4,25%

Die angebotenen Tagesgeld Produkte und die Höhe der Zinsen eines Tagesgeldkontos, hängen sehr stark mit dem Leitzins der Europäischen Zentralbank (kurz EZB) zusammen. Nach einer Pause von über einem Jahr, wird die EZB nun wieder tätig. Aktuell wurde der Leitzins von 4,00% auf 4,25% angehoben.

Der Kampf um neue Kunden und Tagesgeldkonten mit 4,00% – 5,00% p.a. und mehr wird also sicherlich weitergehen und Ihnen als Verbraucher hohe Zinsen bescheren. Als Grund für die Anhebung des Leitzinses gab EZB-Präsident Jean-Claude Trichet, die erhöhte Inflationsgefahr an.

Die Inflation und Preisentwicklung der letzten Wochen und Monaten sei besorgniserregend gewesen, eine Erhöhung des Leitzinses somit unausweichlich. Zuletzt betrug die Teuerungsrate hohe 4,00 Prozent, welches eine Rekordmarke seit Einführung des Euros darstellt.

Trotz hoher Inflationsrate, ist eine weitere Zinserhöhung in den nächsten Wochen eher unwahrscheinlich, darf man den Aussagen Riefers von der Postbank glauben.

An dieser Stelle möchten wir auf unseren Artikel vom Juni hinweisen: Mit Hilfe von Tagesgeldkonten der Inflation entgegenwirken. Nutzen Sie die hohen Zinsangebote der verschiedensten Banken um Ihre Erträge zu steigern. Aktuell sind die Produkte der DAB Bank und der 1882direkt, u.a. aufgrund hoher Zinsen von 5,00%, einer der beliebtesten Angebote auf dem Markt.

Einen Übersicht der Konditionen und Angebote finden Sie in unserem Tagesgeldvergleich.

Zinsalarm Newsletter Wir informieren Sie kostenlos per E-Mail, sobald neue Top-Angebote vorliegen. Da wir Spam ebenso wenig mögen wie Sie: Maximal 1x pro Monat und jederzeit abbestellbar!

Informieren & vergleichen