Erfolgsrezept der Bank of Scotland – warum die schottische Bank auf dem deutschen Finanzmarkt so beliebt ist

Hauptsitz der Bank of ScotlandDie Bank of Scotland (BoS) hat sich wie kaum eine andere ausländische Bank vor ihr auf dem deutschen Finanzmarkt etabliert. Nicht mit großen Schlagzeilen und kurzzeitigen Zinsversprechen, die jeglicher Realität entbehren, um dann wieder in der Versenkung zu verschwinden. Nein, die Bank of Scotland hat es geschafft, ihrer Marke in nur zwei Jahren auf dem deutschen Markt ein Gesicht zu geben. Mehr als 250.000 deutsche Kunden zählt das Bankhaus bereits, eine Steigerung um 150% gegenüber dem Vorjahr.

Was macht das Angebot der Bank of Scotland so verlockend?

Das ist zum einen eine transparente Produktlinie. Die BoS bietet ein Tagesgeldkonto und zwei Festgeldkonten mit unterschiedlichen Anlagezeiträumen. Alle Angebote überzeugen dabei mit äußerst klaren Konditionen: Das Tagesgeld kommt ohne Mindest- und Maximaleinlage, Zinsstaffelung und Kündigungsfrist aus.

Zudem bietet die BoS mit 2,20% Zinsen p.a. seit vielen Wochen den höchsten Wert im Vergleich, sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Ein Versprechen der Bank of Scotland lautet: Der Zinssatz wird dauerhaft über dem EZB Leitzins liegen. Bertil Bos, Managing Director für Deutschland, sieht für 2011 sogar Steigerungspotential: „ Sollte das allgemeine Zinsniveau beim Tagesgeld im Jahr 2011 wieder anziehen, werden auch wir reagieren und unseren Zins so anpassen, dass wir zu den Top-Anbietern gehören. Wir wollen auch 2011 dauerhaft überdurchschnittliche Konditionen bieten.“

Ein weiterer Bonus der Bank: Neukunden erhalten ein Startguthaben. Bereits seit einem Jahr hält die BoS an diesem Angebot fest. Der Starterbonus variierte 2010 zwischen 20 und 30 Euro und war zur Freude der Neukunden an keine bestimmte Einlagensumme gebunden. Bis mindestens zum 28.02.2011 ist weiterhin ein Bonus von 30 Euro garantiert. Weitere Informationen zum Angebot, hier.

12 Points go to … Bank of Scotland

Auch andere unabhängige Finanztester sind vom schlichten aber hervorstechenden Angebot der BoS überzeugt. Von der Stiftung Warentest wurde das Bankhaus deshalb sowohl Anfang 2010 als auch in der Ausgabe Januar 2011 erneut als Testsieger der Zeitschrift Finanztest ausgewählt. Die Bank gewann den Vergleich von 88 Banken als Testsieger beim Tages- und Festgeld. Die FMH-Finanzberatung und der Sender n-tv kürten sie zur „Besten Tagesgeldbank 2010“, verglichen mit einer Einlagensicherheit bis 50.000 Euro.

Auch in Sachen Einlagensicherung haben Kunden der Bank of Scotland seit Beginn des Jahres mehr zu lachen. Im Zuge der Angleichung der staatlich festgelegten Sicherungsgrenze wurde die Höhe auch für die BoS auf 100.000 Euro, bzw. 85.000 britische Pfund angehoben.

Bankhaus aus Tradition

Die BoS wirbt mit dem Slogan „Vertrauen seit 1695“, denn in diesem Jahr wurde das Bankhaus vom damaligen Parlament gegründet und kann damit auf eine über 300-jährige Tradition zurück blicken. Schon früh erhielt die Bank das Privileg der Banknotenausgabe, dass sie noch heute für britische Pfund in Schottland inne hat. 2001 wurde die BoS durch eine Fusion mit Halifax Teil der Bankengruppe HBOS (Halifax Bank of Scotland), nach der Krise verschmolz die HBOS Anfang 2009 mit der Finanzgruppe Lloyds Banking.

Ihren Hauptsitz hat die Bank im schottischen Edinburgh, von dort aus agiert sie neben Großbritannien und Irland auch in Spanien, den Niederlanden und Deutschland auf dem europäischen Festland sowie in Nordamerika für 30 Millionen Kunden in 36 Ländern. Die Deutsche Niederlassung der Bank of Scotland Corporate für Unternehmensfinanzierungen befindet sich in Frankfurt am Main. Seit Anfang 2009 bietet die Bank auch Privatkunden ihre Angebote wie Tages- und Festgeldkonto und hat sich dafür in Berlin mit 140 Mitarbeitern niedergelassen.

Dieser Artikel wurde am 31.01.2011 veröffentlicht. Weitere Artikel finden Sie im News-Archiv und Meldungen über Zinsanpassungen in den Kurz-News.

Zinsalarm Newsletter Wir informieren Sie kostenlos per E-Mail, sobald neue Top-Angebote vorliegen. Da wir Spam ebenso wenig mögen wie Sie: Maximal 1x pro Monat und jederzeit abbestellbar!

Informieren & vergleichen