Barclays Tagesgeld: Garantierter Leitzinsaufschlag nach unten angepasst

Zinssenkung bei BarclaysDie allgemeine Zurückhaltung am Tagesgeldmarkt hält weiter an und macht auch vor einem der neusten Produkte auf Tagesgeld.org nicht halt: War Barclays noch vor weniger als zwei Monaten mit einem im Ansatz revolutionären Angebot und renditestarken 2,75% Zinsen gestartet, muss die Bank ihr garantierte Leitzinserhöhung zum 23. März um 25 Basispunkte senken.

Lesen Sie im nachfolgenden Artikel mehr über die Anpassung beim Barclays Tagesgeld LeitzinsPlus.

Das LeitzinsPlus Konto von Barclays steht für eine direkte Weitergabe des Leitzinses an die Anleger. Der Wert, um welchen der offizielle Leitzins der EZB von Barclays erhöht wird, sinkt ab sofort jedoch von 1,75% auf 1,50%. Addiert man den aktuellen Leitzins von 1,00% hinzu, streichen Sie bei Barclays nun 2,50% Zinsen bis maximal 500.000 Euro Anlage ein. Dieses Plus auf den Leitzins wird Ihnen auch weiterhin für 3 Jahre garantiert.

Kein Anbieter im Tagesgeldvergleich bietet eine ähnlich lange, stabile Zinsgarantie. Allerdings gibt die Konkurrenz eine Zinsgarantie auch nur auf einen vorher bestimmten Zinssatz aus. Barclays richtet sich nur nach der EZB, steigt also der Leitzins demnächst wieder an, erhöhen sich auch Ihre Zinserträge bei jeder Anpassung um zusätzliche 1,50%.

Schnellstarter bei Barclays triumphieren

Ganz klar, wer schnell war und sich als einer der ersten Kunden für das LeitzinsPlus Konto der Barclays entschieden hat, der hat jetzt gut lachen. Denn der unschlagbar hohe Zins von 2,75% p.a. beinhaltete ebenfalls eine 3-jährige Garantie. So lange wird sich der Tagesgeldzins für die jetzigen Bestandskunden immer 1,75% über dem aktuellen Leitzins bewegen. Bleibt dieser weiterhin bei 1,00%, kassieren die ersten Anleger also nachwievor  hohe 2,75% Zinsen. Da in den letzten Tagen mehrere Banken eine Zinssenkung ausgesprochen haben, gehört dieser Zinssatz zweifelsfrei zu den besten, nun jedoch leider abgelaufenen Angeboten.

Hohe Zinsen nur noch eher selten mit Garantie

Wer sich nicht mit 2,50% zufrieden geben möchte, der hat zurzeit noch einige andere Anbieter zur Auswahl. Die führenden MoneYou, VTB Bank und Bank of Scotland verfolgen alle das Prinzip, dass sie sowohl Neu- als auch Bestandskunden den gleichen Zinssatz auf das gesamte Guthaben gewähren. Jedoch sprechen sie keine Garantie aus – und so waren von der jüngsten Zinssenkung bei der Bank of Scotland direkt alle Kunden betroffen.

Wer auf Nummer sicher gehen will und seine Finanzen gerne frühzeitig plant, der findet bei der Cortal Consors einen Partner, der die aktuellen 2,60% Zinsen p.a. ab dem Zeitpunkt der Kontoeröffnung für 12 Monate garantiert.

Bildquelle: Barclays

Dieser Artikel wurde am 23.03.2012 veröffentlicht. Weitere Artikel finden Sie im News-Archiv und Meldungen über Zinsanpassungen in den Kurz-News.

Zinsalarm Newsletter Wir informieren Sie kostenlos per E-Mail, sobald neue Top-Angebote vorliegen. Da wir Spam ebenso wenig mögen wie Sie: Maximal 1x pro Monat und jederzeit abbestellbar!

Informieren & vergleichen