Advanzia Bank lockt Kunden mit Tagesgeld Zinsen von 4%

Hohe Zinsen bei der Advanzia Bank?Mit 4,00% p.a. Zinsen aufs Tagesgeld, fast doppelt so viel wie der Spitzenzins vergleichbarer Finanzprodukte, wirbt derzeit die Advanzia Bank aus Luxemburg. Die Direktbank ist seit Beginn ihrer operativen Tätigkeit 2006 immer wieder mit schwindelerregenden Zinsversprechen in die Schlagzeilen geraten. Vor zwei Jahren bot sie 6,25% für Tagesgeld-Anleger, die momentane Verzinsung von 4 Prozent auf das Advanziakonto ruft daher erneut und berechtigterweise Skeptiker auf den Plan.

Lesen Sie im nachfolgenden Artikel, wie seriös das Advanzia Tagesgeldkonto ist und worauf Sie bei dem Angebot unbedingt achten sollten.

Die Advanzia Bank ist eine reine Internetbank mit Sitz im luxemburgischen Munsbach und Postfachadresse im nahen Trier. Zu ihrem übersichtlichen Produktangebot gehört eine MasterCard Gold und das beworbene Tagesgeldkonto. Auf ihrer Internetseite propagiert die Advanzia Transparenz, Einfachheit und Vertrauen als ihre kennzeichnenden Merkmale. Wie transparent, einfach und vertrauensvoll die Bank wirklich ist, lässt sich unter anderem an ihrem aktuellen Angebot zum Tagesgeldkonto ablesen.

Tranparenz – wie immer zählt das Kleingedruckte

Im Kleingedruckten hinter dem Sternchen heißt es, dass der Spitzenzins von 4,00% nur vom 01. bis zum 30. September 2010 gilt und nur Neukunden gewährt wird, die in diesem Zeitraum zum ersten Mal Geld auf ihr neues Konto transferieren. Nach Beendigung des Aktionszeitraumes passt sich die Verzinsung dem gültigen Standardzins an, und liegt dann nur noch bei durchschnittlichen 1,80% p.a.

In der Vergangenheit hat die Advanzia solche Köderangebote gerne immer wieder um einen weiteren Monat verlängert: zu dumm, dass Sie als Anleger Ihren Neukundenstatus bereits wieder am Monatsende nach der ersten Verzinsung verlieren und keine weiteren Vorteile aus dem verlängerten Angebot ziehen können.

Die Zinsen werden bei der Advanzia Bank täglich verrechnet und zum Monatsende ausgezahlt, so weit so gut. Berechnet werden aber nur die Tage, an denen sich tatsächlich Guthaben auf dem Tagesgeldkonto befindet. Wenn das 4% Angebot folglich 30 Tage läuft, und Sie erst zur Mitte des Monats den ersten Zahlungseingang tätigen, verbeiben Ihnen für Ihre Zinsberechnung grade einmal anteilig 15 Tage für den hohen Zinssatz. Wie viele Tage sich die Bank allerdings für Kontoeröffnung und Geldtransfer Zeit lässt, steht nicht hinter dem Sternchen.

Zu den weiteren Konditionen des Advanziakontos gehört eine Mindesteinlage von 5.000€, unter dieser Summe wird das Guthaben nicht verzinst. Der Maximalwert liegt bei 1 Millionen Euro. 

Einfachheit – darunter leidet vor allem die Kommunikation

Online Banking ist bei der Advanzia nicht möglich. Sie erhalten die Aufstellung der Verzinsung zum Monatsende per E-Mail, Überweisungen auf Ihr Referenzkonto tätigen Sie über ein Online-Formular.  Viele Kunden empfinden es als Nachteil, dass Sie daher ihren aktuellen Kontostand nicht beliebig einsehen können.

Zudem entspricht eine Kommunikation per E-Mail und die einzige Legitimation über ein selbstgewähltes Passwort eigentlich nicht dem gängigen Sicherheitsstandard. Viele Kritiker berichten in Internetforen auch von mangelndem Service bei der Telefonauskunft und Hilfestellungen im Schadensfall.

Zur Kontoeröffnung identifizieren Sie sich einfachheitshalber mit einer Kopie Ihres Personalausweises. Das in Deutschland angewandte PostIdent-Verfahren zur Einhaltung der Auflagen des Geldwäschegesetztes wird nicht verlangt. Nach Luxemburger Recht ist die Kopie eines Ausweises ausreichend.

Vertrauen – über 100.000 Euro ist Ihr Geld nicht mehr abgesichert

Aus Deutschland überweisen Sie Ihr Geld auf ein Konto der Landesbank Baden-Württemberg. Inhaber aus der EU transferieren ihr Guthaben direkt nach Luxemburg. Trotzdem gilt auch für deutsche Anleger die gesetzliche Einlagensicherung Luxemburgs (Association pour la Garantie des Dépôts Luxembourg – AGDL), welche jeden Kontoinhaber zu 100% bis zu einem Höchstbetrag von 100.000 Euro entschädigt.

Diese staatliche Einlagensicherung ist EU-weit zwar ein sehr hoher Wert, allerdings ist die Advanzia kein Mitglied eines Einlagensicherungsfonds, der auch höhere Schäden ausgleichen würde. Bei einer Maximaleinlage von 1 Millionen Euro ist die Bank also nicht ausreichend gegenüber allen Kunden abgesichert.

Der Standardzins, der nach der Sonderaktion gewährt wird, unterliegt natürlich wie bei jeder Bank den Schwankungen des Finanzmarktes, doch auch hier zeigt sich die Advanzia nicht sehr beständig. Erst im Juli hat sie die Tagesgeld Zinsen wieder von 2,1 auf 1,8 Prozent p.a. gesenkt, nachdem zum 1. Mai eine Steigung von 1,6 auf 2,1 Prozent p.a. verkündet worden war. Da der Zinswert aber bereits den Zinseszinseffekt beinhaltet, liegt der tatsächliche Zinssatz nur bei 1,785% p.a.

Fazit zum Advanzia Bank Tagesgeld

4,00 Prozent Zinsen scheinen ein nur zu verlockendes Angebot auf ein derzeitiges Tagesgeldkonto, doch der Sonderzins der Advanzia wirkt insgesamt nicht allzu seriös. Mit dem Zeitverlust von Kontoeröffnung und Geldtransfer profitieren Sie vielleicht maximal 20-23 Tage von dem hohen Zinssatz. Der Standardzins von 1,80% liegt danach schon wieder unter den aktuellen Spitzenplätzen, deren Anbieter wie die DAB Bank teilweise sogar eine Zinsgarantie von 2,10% p.a. bis zum 30.06.2011 versprechen.

Längerfristige Anlagen, mit in der Vergangenheit relativ konstanten Konditionen, bringen Ihnen im Endeffekt erheblich mehr Zinsen ein. Gute Angebote macht hier auch die Bank of Scotland, die Comdirekt Bank und die VW Bank, alle mit Zinssätzen von 2,00% p.a. aufwärts.

Im Februar 2009 errang die Advanzia Bank im Finanztest der Stiftung Warentest zudem einen unrühmlichen letzen Platz von 19 Finanzinstituten und die Abschlussnote „ausreichend“. Das zeigt, dass auch Service und Sicherheit nicht punkten konnten. Es mag durchaus zufriedene Kunden bei der Advanzia Bank geben, eine Empfehlung sprechen wir für das Tagesgeldkonto dieser Bank jedoch nicht aus.

Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Dieser Artikel wurde am 31.08.2010 veröffentlicht. Weitere Artikel finden Sie im News-Archiv und Meldungen über Zinsanpassungen in den Kurz-News.

Zinsalarm Newsletter Wir informieren Sie kostenlos per E-Mail, sobald neue Top-Angebote vorliegen. Da wir Spam ebenso wenig mögen wie Sie: Maximal 1x pro Monat und jederzeit abbestellbar!

Informieren & vergleichen